Galerie Brusberg
   Lyckallee 14
   14055 Berlin
Tel:  +49 30/305.12.29
Fax:  +49 30/30.20.48.18
brusberg@brusbergfineart.com
 unsere Projekte


»

»

Bernhard Heisig
Gestern und in unserer Zeit«
oder
Das Elend der Macht«

Das Welttheater
eines deutschen Malers
in sechs Akten

mit Beiträgen von
Katrin Arrieta,
Eduard Beaucamp
Joachim Fest,
Robert Leicht,
Karl Max Kober,
Armin Zweite
Bernhard Heisig
und vielen anderen

herausgegeben von
Dieter Brusberg
32,5 x 28,5 x 4,2 cm
Leinen, 371 Seiten




Hirmer Verlag GmbH, München
ISBN 978-3-7774-2128-5

Ab 2. Mai 2014 erhältlich im Buchhandel
und über den Hirmer Verlag











1981 fand in der Galerie Brusberg in Hannover
eine der ersten Ausstellungen Bernhard Heisigs
in der Bundesrepublik statt.
Dreißig Jahre später, nach dem Tod des großen
deutschen Malers 2011, fasste Dieter Brusberg
den Beschluss, dem verstorbenen Künstlerfreund
eine umfassende Monographie zu widmen.
Nun ist das hochwertig ausgestattete Buch erschienen.

Der Band versammelt neben einer aktuellen Verortung
des Künstlers zentrale Textbeiträge zu seinem Werk.
Unter den gut 250 ganzseitigen Abbildungen liegt
der Schwerpunkt bei den großen Gemälden
zu politisch-historischen Themen, die um Porträts,
Stilleben und Landschaften ergänzt werden.
Im zweiten Teil der Monographie wird Heisig als Autor
mit einer Auswahl seiner Texte vorgestellt. Den Lehrer
an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig,
den Kollegen, Freund und Vater Bernhard Heisig lassen
persönliche Texte von Weggefährten, Schülern und
Kollegen sowie zahlreiche Fotos lebendig werden.
Eine ausführliche Bibliographie und
ein Ausstellungsverzeichnis ergänzen den Band.

Leseproben (PDF-File, 1 MB)
Buchbesprechung: DIE ZEIT (10.7.2014)

deutsch | englisch Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise