Galerie Brusberg
   Lyckallee 14
   14055 Berlin
Tel:  +49 30/305.12.29
Fax:  +49 30/30.20.48.18
brusberg@brusbergfineart.com
 Ausstellung
Klaus Gropper
(Pritzwalk bei Meyenburg, Nordbrandenburg 1940 –
2018 in Berlin)



Seit seinem 17. Lebensjahr hat sich Klaus Gropper intensiv der Malerei und dem Zeichnen gewidmet.

Nachdem die Hochschule der Künste in Berlin seine Bewerbung ablehnte, studierte er Anglistik und Germanistik und wurde Lehrer. Doch die Malerei dominierte sein Leben, ihr galt seine ganze Leidenschaft und so schuf er im Verborgenen eine figurenreiche Bilderwelt, in der Alltags- und Straßenszenen der Gegenwart unvermittelt auf Motive aus der christlichen Ikonographie und antiken Mythologie treffen. Werke der Kunstgeschichte inspirierten ihn ebenso wie Theater, Film, Tanz und Musikvideos seiner Zeit. Groppers Bilder bewegen sich zwischen Realismus und Surrealismus, sind oft rätselhaft, manchmal politisch, manchmal auch skurril oder von feinem Witz. Immer aber besitzen sie eine „erkennbare ethische Realität“ (Gropper).

„Im Großen und Ganzen bin ich für den gegenwärtigen Kulturbetrieb ungeeignet“ schrieb Klaus Gropper 2010 in seinem „Manifest“ und aus dieser Einschätzung heraus hat er sich nie aktiv um Öffentlichkeit bemüht und in den rund sechs Jahrzehnten seines künstlerischen Schaffens nur einzelne Male - auf Einladung - in befreundeten Galerien in Berlin ausgestellt.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen nun diesen (fast) unbekannten Künstler vorzustellen und laden Sie ein, den wundersamen Bilderkosmos des Klaus Gropper zu entdecken.


deutsch | englisch Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise | Datenschutzerklärung